Wednesday, March 07, 2007

Stricken ist gefährlich !!! ???

Ach ja, neulich im Bus ist mir folgendes passiert:

Ich sitze gemütlich mit meiner Jüngsten im Bus, wir waren auf dem Weg zur Oma, und stricksele vor mich hin. Mit meinen 2,5 er Veilchenholznadeln (DANKE liebe Wollfee Sandra!) und der tollen handgefärbten Wolle (auch von Sandra...*grins*). Freue mich an den Nadeln und der tollen Wolle, rede nebenzu mit dem Töchterlein...wir lachten zusammen und freuten uns einfach des Lebens.
Gegenüber von uns saß KEINER!!

Dann stieg eine wirklich "nette" ältlich verkalkte und spinatwachtelähnliche Dame zu und setzte sich auf den Platz neben mir......also nicht direkt neben mir, weil da saß ja das Tochterherz...sondern durch den "Zwischengang" getrennt neben mir.
Musterte mich von oben bis unten, das liiiiiieeeebe ich ja, da weiß man dann sofort, daß man demnächst das Opfer einer Meckerattacke wird.
Machte einen riesengroßen "Hmmmpf" und sprach mich an, was ich denn da täte und ich solle doch gefälligst sofort die Stricknadeln wegpacken. Und überhaupt sei das ja so gefährlich und ich könnte jemanden verletzen und sollte der Busfahrer eine Vollbremsung machen, dann wäre das fatal und überhaupt.............
Ich sah sie erstmal nur grinsend an und entgegnete: "Ich glaube nicht, daß diese Nadeln (ich rufe in Erinnerung: 2,5er Veilchenholz) jemanden verletzen würden, die brechen eher als daß das passiert. Und überhaupt geht es Sie gar nichts an, was ich in meiner Freizeit mache."
Nun kommt's:
Doch doch das gehe sie wohl etwas an und überhaupt alle im Bus und so weiter und so fort! Ich sei verantwortungslos und die Nadeln könnten ins Auge gehen (ja, ich halte die Stricknadeln auch direkt vor das Gesicht....hahahaha....nein, ernsthaft, ich stricke etwa in Bauchhöhe!).

Wollt ihr mehr?

Da schaltete sich meine Jüngste (die freche kleine Knolle...*grins*) ein: "Seien Sie doch mal ruhig, bitte! (ja sie hat bitte gesagt...*ggg*) Meine Mama ist nämlich ein Strickprofi (*gewachsenbin*) und ihr sind noch niemals Nadeln kaputtgegangen oder so (*aufholzklopf*).
Und wehgetan hat sie auch noch niemanden mit den Nadeln, meine Mami passt nämlich immer auf wie ein Schießhund (O-ton). Lassen Sie meine Mama in Ruhe stricken, das machen Strickprofis nun mal so!"

Ähäm, bevor das Kind dann noch mehr hinzufügen konnte, habe ich sie gestoppt und ihr gesagt, sie solle es jetzt gut sein lassen. Die Frau solle sich um ihren eigenen Kram kümmern und wahrscheinlich sei sie eh nur neidisch....*g*...so emfand ich es jedenfalls.

Abschließend muss ich sagen: Hallo???? Hatte ich mal wieder ein Schild auf der Stirn, das besagte: "Mecker an mir rum" oder so?
Wer gibt irgendjemandem das Recht ausgerechnet immer an mir rumzumeckern?
Hätte ich nicht gestrickt, hätte sie mich dann für das Aussehen meines Kindes angemeckert?
Oder wegen des Lachens und Flüsterns?

Also echt, Leute, ich habe es satt..........ich hör auf damit.........STRICKEN IST GEFÄHRLICH!.....

auch Anmeckern tut weh und ist verletzend, manchmal sogar mehr als körperlich geschehen kann.

Nein in echt:
Nienienieniemals werde ich das Stricken lassen!!!!!!! Das ist und bleibt MEINE Privatsache!!!

4 comments:

Anonymous said...

Hallo,
das ist ja mal wieder göttlich*fg*, ich hätte aber genauso reagiert.
Mich haben die alten Damen ja schon gefragt, wie lange ich denn die Fäden vernähe? Bis ich denen gezeigt habe das das Muster so vom Knäuel kommt*ggg*, ich glaube so einige stricken mittlerweile wieder.

lg silvia

Diana said...

Tolle Story! Stricken ist GEFÄHRLICH! Ja, es kann zur Sucht werden!
Hab mich köstlich amüsiert! Wir lassen uns nicht unterkriegen! Wir stricken, wann, wo und wie es uns gefällt! ;o))))
LG Diana

Sandra said...

Huhu *Frau Wollprinzessin von und zu der gefährlichen Nadel* *ggg*,das hast du mir gestern gar nicht erzählt, HAMMER!

Jahaa liebe Omis/Schrullen und Spinatwachteln in und um Augsburg.. die Augschburger Busse und Trambahnen haben´s echt in sich *gacker*..

Hast du gut gemacht und Prinzessinnentöchterlein sowieso!

Nun gut, dann müssen wir militanten Strickerinnen uns jetzt nur noch in dunklen Räumen völlig vermummt treffen, gelle!?

Ich fass es nicht....

kopfschüttelnde Grüße und einen Riesenknuddler

Deine Wollfee
Sandra (die die Frechheit hatte, dich mit dieser gefährlichen Waffe auszustatten *kicher*)

Elisa said...

ich bin über die Wolloase auf deiner Seite gelandet und liebe deine Art zu schreiben. Bin selber strickerin und muss mir so einen Mist auch gelegentlich anhören. Einfach ignorieren!
Wenn manns nicht kan: "Wenn´s sie stört machen sie eine Anzeige und jetzt lassen Sie mich bitte in Ruhe" , die meisten werden bei den Gedanken an rechtliche Vorgehensweisen ganz kleinlaut.
Ich fühle dir jedenfalls nach und kann nur sagen, lass doch die Leute reden, wir stricker werden weiterhin stricken wo wir wollen.