Monday, July 17, 2006

Wirklich?

"Ach, die Alleinerziehenden wissen gar nicht, wie gut sie es haben!", sprach die verheiratete Mutter beim Zooausflug des Kindergartens. "Sie können tun und lassen, was sie wollen und müssen nicht jeden Schritt oder jede Erziehungsmaßnahme vor einem Mann, der doch nur ein weiteres Kind darstellt, rechtfertigen. Außerdem müssen sie nicht ständig dessen Hemden waschen und bügeln und den Dreck nachdem der Mann gekocht hat, wegmachen. Und dann kommt er manchmal soo spät heim und Sonntags schleppt er uns alle immer zum Fußballspiel des Sohnes. Also manchmal wäre es doch wirklich schöner Alleinerziehend zu sein......etc.etc."

Wirklich??????
"Nun, wenn das so ist......lass uns doch tauschen", dachte ich so bei mir,"allein zu erziehen ist nämlich nicht soo schön, wie es sich frustrierte Ehefrauen ausmalen."

Was würde ich manchmal darum geben, meine Schritte und Erziehungsansichten mit jemandem durchsprechen zu können.....na überhaupt ab und zu abends eine erwachsene Ansprache zu haben und jemanden zu kuscheln. Oder wenn meine Töchter ein Fußballturnier haben (am Samstag der Fall gewesen) mit einem Mann dort hinzugehen und nicht wie ein Alien angegafft zu werden....
und: die männliche Stimme hat doch viel mehr respekteinflößende Wirkung (vor allem bei vorpubertären Zickenkriegen), weil tiefer und kraftvoller.
Ja, Dreck wegmachen in der Küche nachdem ER gekocht hat......Mensch, das wäre himmlisch!...seit Jahren koche ich nur ich und mache Dreck, manchmal bekocht zu werden ist doch traumhaft!
Waschen und Bügeln? Kein Problem, bei 3 fußballbegeisterten Mädels, die überall wo Wiese ist "bolzen", fällt eh genug Wäsche an, daß ich manches Mal meine ich bin ein "Chinese Laundry Shop", da fallen ein paar Hemden nicht mehr sooo sehr ins Gewicht.
Und dann wäre da der nicht zu verachtende Vorteil des "kostenlosen Babysitters", wenn sich eines der Kinder verletzt und man mit 3 müden Kindern 3 Stunden am Abend in der Notaufnahme zubringen muss, weil man auf die Schnelle keine bereitwilligen Nachbarn oder Babysitter findet?
(vor 2 Monaten so geschehen und dann um 11.00 Uhr abends mit allen Dreien wieder nach Hause gezockelt...quer durch die Stadt!...)
Ja, das wäre schön, kuscheln auf der Terasse, auf dem Sofa, im Bett....reden bis in die frühen Morgenstunden, gemeinsam frühstücken am Wochenende.....einkaufen gehen und sich dabei streiten, ob man lieber zum Elektronikhändler zuerst geht oder doch erst den Wolleladen aufsucht.....*gg*....etc. etc.

ERGO: Im Moment sehne ich mich sehr nach einer ausgleichenden Partnerschaft, nach ruhigen Gesprächen am Abend, ein Gläschen auf der Terasse im Mondschein, romantisch Händchenhalten, gemeinsam kochen und genießen, nach jemand der mich (a bisserl) unterstützt und sich um mich kümmert(nicht nur um die Seele!), schlicht jemand der zu uns gehört.
Und nach jemandem, der sich das auch wünscht und nicht vor "fremden" Kindern Angst hat...
=>
Nun, wäre ich ein Mann, würde man/frau mich gerade als schw...zgesteuert bezeichnen. Aber da ich ja ein VOLLWEIB bin, nennen wir es schlicht "Hormonelle Schwankungen"....*gacker*

ABER: Ich gebe die Hoffnung nicht auf, vielleicht liest ja mein Traumprinz diese Zeilen und erlöst mich aus meinem Turm...
*kicher*

5 comments:

Anonymous said...

Hallo Melly,
ich drück dir die Daumen ganz fest dafür, dass sich dein Wunsch erfüllt. Ja, auch ich könnte meinen Göttergatten manchmal geradewegs zum Mond (oder noch weiter weg) schießen, aber alleinerziehend zu sein, ist mit Sicherheit kein Zuckerschlecken und ich möchte nicht tauschen.
Liebe Grüße
Tanja
http://tanjas.designblog.de

anabel said...

Na das klingt ja zu schön um wahr zu sein :)
Ich will mich auch nicht beschweren, ich darf auch den Dreck wegmachen, den mein Männle nach dem Kochen in der Küche hinterlässt. Und trotzdem bin ich über jede kleine Mahlzeit und sogar ein einziges BROT froh, das ich nicht selber machen muss...
Trotzdem: Manchmal ist man auch mit Partner mindestens genauso einsam, wie man es ohne wäre... und ich glaube fast, das ist noch ein Wenig schlimmer, als *richtig* alleine zu sein... kuscheln auf der Terrasse? Wie denn, wenn ER im Keller vor dem PC sitzt... oder Gespräche am Abend? HÖchstens übers Wetter (jammerschimpf), die Arbeit (schimpfschimpf) oder das TV Programm.
Und Unterstützung bei der Erziehung ... ja, das wäre schön und gewünscht... aber manchmal ist MANN eben einfach WEG. Nicht immer, aber immer öfter. ... Leider.

Knitchick.Melly said...

Huhu Anabel,
ja, das was du schreibst stimmt auch. Hab ich auch lange genug gehabt und sogar noch schlimmer
:-(, deswegen schaue ich mich auch nicht bewußt um und suche auch nicht wirklich nach diesem "Männer-Glück"....aber manchmal kommt halt doch die Sehnsucht hoch, bin halt eine gefühlvolle Frau....
Ich lese ja oft in deinem blog und muss oft schmunzeln und manchmal den Kopf schütteln und oft fliegt mein Herz zu dir!
Und einsam kann man auch zu zweit sein und dass das schlimmer sein kann, da stimme ich dir aus ganzem Herzen zu!
Ich knuddele dich ganz arg!
LG
Melly

Petra said...

Hallo Melly,

na du weisst ja: "The grass is always greener on the other side of the fence" oder die Kírschen in Nachbars Garten... Will sagen, das, was man nicht hat, ist immer attraktiver. Die Frau war wahrscheinlich angenervt über die schon wieder im Weg liegenden Schuhe im Flur, die hochgeklappte Clobrille, die zusammengeknüllten Socken untern Sofa und abends die Nicht-Kuschelbereitschaft des Partners... Das hat sie nur an dir ausgelassen. Denn wahrscheinlich würde sie auch nicht für viel Geld mit dir tauschen wollen.
Also lass dich nicht durch solches Gezicke unterkriegen.

LG
Petra

Me said...

Hi Melly,

nicht Dein Traumprinz, nur eine, der's genauso geht (nur dass ich nur ein fussballbegeistertes Monster zu Hause habe...)